Kategorie: Stricken+Haekeln

KW 37/2013: Elsa Schiaparelli, 10. September 1890

Elsa Schiaparelli

By John Phillips – LIFE Magazine, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=21888448

Wiki deutsch Wiki englisch
Ein reiner Lustbeitrag – als Grenzgängerin kann ich Elsa Schiaparelli höchstens geltend machen für ihren Flirt mit und ihren Einfluss auf die Kunst des Dadaismus.
So hat sie unter anderem mit Dalí an Kleidern gearbeitet, die in die Modegeschichte eingingen:

Elsa Schiaparelli Designs Google-Ergebnisse

Warum ich solche Lust auf sie hatte? Weil sie ihren Eintritt in die Modewelt hatte mit einem selbstgestrickten Pullover. Das legt sie mir näher ans Herz als alle anderen Kandidatinnen diese Woche, etwa Irène Joliot-Curie oder Laura Secord.
Das hier ist der Pullover:

Else Schiaparelli Bowknot Sweater Google-Ergebnisse

Inspiriert davon habe ich sogar mal ein Wollkleid für meine Tochter gestrickt (das leider nur sehr wenig getragen wurde):

Eigenes Design inspiriert von Elsa Schiaparelli (gestrickt)

Eigenes Design inspiriert von Elsa Schiaparelli (gestrickt)

 

KW 17/2012: Bridget Riley, 24. April 1931

Wiki deutsch Wiki englisch
Bridget Riley macht wunderschöne Optical Art in schwarz-weiß…


…und bunt.


Letztere verzaubern mein Leben mit einer Synchronizität, da ich doch kurz, bevor ich auf Bridget stieß, das Häkelwerk einer Freundin auf ihrem Handarbeitsblog dieehefrau.de bewundern konnte. Obwohl ich selbst keine Häklerin bin, würde mich eine von Rileys Farbwahl inspirierte Häkeldecke doch reizen…

hey girl

ein originelles feministisches blog, dass aussagen und anregungen zum nachdenken für „nicht-feministinnen“ mundgerecht anbietet, indem sie sie auf portraits von Ryan Gosling präsentiert und immer mit „hey girl“ beginnt – eine phrase, die er als hauptfigur in Nicolas Winding Refns Drive verwendet.
außerdem strickt sie in ihrer freizeit. sehr sympathisch.

Les tricoteuses

Wiki deutsch
wie sich die zeiten ändern und gleichen. in der französischen revolution machten sich starke und politisch engagierte frauen auf, ihren platz an vorderster front demonstrativ einzunehmen, und damit man sie an ihre früchten erkenne, hatten sie ihre nadeln dabei.
das freut nicht nur das feministinnen- sondern auch das strickerinnen-herz. und das lassen wir uns von kastrationsängstlichen patriarchen, die frauen mit einer meinung zu geifernden drachen dämonisieren, nicht madig machen. an die nadeln, mädels!