Monat: März 2014

KW 14/2014: Linda Hunt, 2. April 1945

Linda Hunt

Wiki deutsch Wiki englisch
Mit ihrem breiten Spektrum an schauspielerischen Facetten ist sie die einzige Frau, die jemals einen Oscar für die Darstellung einer männlichen Nebenrolle erhielt. Nicht, dass diese Rollen so zahlreich gesät wären – und das ja nun auch nicht so sehr ein Problem ist, stellen Männer ja auch selten Frauen dar, ohne dass das crossdressing explizit Thema des Films wäre – aber obwohl sie in Dune, Kindergarten Cop und derzeit regelmäßig in Navy CIS mitspielt, ist Billy Kwan in Ein Jahr in der Hölle doch die Rolle, auf die ich immer wieder zurückkomme, wenn ich sie sehe. IMDb
Runner-up: Ingrid Steeger (bei der ich mich immer selbst davor warnen muss, sie nicht zu bemitleiden, weil sie das noch mehr in eine Opferrolle presst als ihre Biographie)

Bild: By Red Carpet Report on Mingle Media TV

KW 13/2014: Brigitte Horney, 29. März 1911

Brigitte Horney

Wiki deutsch Wiki englisch
Älteste Tochter der Psychoanalytikerin Karen Horney, Wangenknochen zum Messerschärfen; aber wirklich sind es die menschlichen Aspekte, die Brigitte Horney bemerkenswert machten: Sie flog in die Schweiz, um dem Kollegen Joachim Gottschalk ein Engagement dort zu ermöglichen, der sich vom Regime des Dritten Reiches vor die Wahl Arbeit oder (jüdische) Famiilie gestellt sah. Als dieser noch vor ihrer Rückkehr mit Frau und 8jährigem Sohn Selbstmord beging, untersagte Goebbels den Besuch der Beerdigung – Horney, unter anderem, widersetzte sich diesem Verbot und trug ihren geschätzten Kollegen zu Grabe. Dies ist nur ein Beispiel ihrer Integrität. IMDb
Runner-up: Catherine Keener (z.B. aus An American Crime)

Bild: By Anonymous photographer, not identified anywhere – Collectable album photo from the „Lieblinge des Films“ series published by Austria Tabakwerke, 1935, Public Domain

KW 12/2014: Glenn Close, 19. März 1947

Glenn Close

Wiki deutsch Wiki englisch
Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin für ihre erste Filmrolle – als emanzipierte, außer der Rolle lebende Mutter von Garp, in den folgenden sechs Jahren weitere vier Nominierungen. Auch wenn sie den Award bisher noch nicht tatsächlich mit nach Hause genommen hat, eine beeindruckende Darstellerin von immer wieder Frauen, die sich nicht mit dem Status Quo zufrieden geben. IMDb

Runners-up: Holly Hunter, Amanda Plummer

Bild: By Georges Biard, CC BY-SA 3.0

KW 10/2014: Anna Magnani, 7. März 1908

Anna Magnani

Wiki deutsch Wiki englisch
Alle Stimmen über Anna Magnani – auch die ihres Ex-Geliebten Roberto Rosselini, der sie für Ingrid Bergmann sitzen ließ – überschlagen sich in emotionalem Ausdruck. „Die Wölfin“, „vulkanische Erdmutter des italienischen Kino“, „größtes Darstellergenie seit Eleonora Duse“ – von Charisma und Authentizität ist die Rede. Tennessee Williams schrieb zwei Drehbücher explizit für sie in der Hauptrolle, Die tätowierte Rose und Der Mann in der Schlangenhaut. IMDb
Runner-up: Jean Harlow

Bild: By Unknown – RR Auction, Public Domain