Tag: 25. Mai 2020

Titia Brongersma

* ca. 1648-50 • † ca. 1687-1700

Titia Brongersma war nicht eigentlich in dem Bereich tätig, für den sie hier erscheint. Die Tochter eines friesischen Chirurgen unternahm allerdings zum Pfingstfest 1685 die Ausgrabung eines Hünengrabes bei Borger.

Gemeinhin galt auch zu dieser Zeit noch die Annahme, dass es sich bei den offensichtlich absichtlich gestalteten Steinformationen um das Werk von Riesen handelte. In ihrem Gedichtband, den Brongersma ein Jahr später veröffentlichte, lässt das Gedicht über diese Ausgrabung darauf schließen, dass sie dass Grab für einen Tempel hielt, den die prähistorischen Menschen der Natur gewidmet hatten. Für die Initiative, das Großsteingrab wissenschaftlich zu untersuchen, gilt Brongersma als Pionierin der prähistorischen Archäologie.